Presse / Fotos

                                 Die Sieger des Clubwettbewerbs um die Goldene Spule 2018

                    v.l. W.Rohlmann 1.Platz und R.Beck 2.Platz bei der entgegennahme der Urkunden

                                                 vom 1. Vorsitzenden G.Beuermann (r)

                  Film ansehen bei www.youtube.com/watch?v=IS0h91baO8E

Film- und Videokreis Göttingen e.V.
21.07.2011

 

Der Film- und Videokreis Göttingen e.V. feierte am 09. Juli 2011 sein 30. Gründungsjubiläum.

Am späten Vormittag trafen sich die Mitglieder und ihre Partner in Hann. Münden, um auf der Weser mit dem Schiff bis nach Bad Karlhafen zu fahren. Das Wetter war für diese Unternehmung, die fast 4 Stunden dauerte, hervorragend! Eine Stunde konnten die Teilnehmer in Bad Karlshafen verweilen, bevor ein Bus die Ausflügler wieder nach Hann. Münden brachte.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde die Gründungsgeschichte noch einmal in Erinnerung gerufen. Einige Mitglieder berichteten über frühere filmische Erlebnisse und Unternehmungen.

Eine besondere Auszeichnung erfuhr das Gründungsmitglied Roland Lehmann. Mit 90 Jahren nimmt er immer noch regen Anteil an der Arbeit des Film- und Videokreises Göttingen. Er erhielt eine Ehrenurkunde und eine silberne Ehrennadel.

Vorstandsmitglieder dankten dem 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Kobold ebenfalls mit einer Ehrenurkunde dafür, dass er seit 30 Jahren die Geschicke des Vereins mit unermüdlicher Geduld lenkt.

Der Göttinger Film- und Videokreis e.V. (FVG) ist ein Zusammenschluss aktiver Film- und Videoamateure. Seine Wurzeln kommen aus der Zeit der Schmalfilmamateure. Die Mitglieder kommen aus dem gesamten Landkreis Göttingen zusammen. Sie filmen heute mit digitalen Videokameras in Standard- oder hoch auflösender Qualität und bearbeiten ihre Aufnahmen mit besonderen Schnittgeräten oder mit Programmen auf dem PC.

Überwiegend entstehen Urlaubs- und Reisefilme sowie Naturfilme, Dokumentarfilme und Familienfilme.

Clubabende finden regelmäßig am 2. und 4. Dienstag im Monat statt, außer in der Sommer- und Weihnachtspause.

(Text und Foto: Elgard Steinmüller)